“Keine kirchliche Lehre”?

Zu vielen der hier vorgestellten Themen gibt es keine dogmatische Entscheidung des kirchlichen Lehramtes. Das heißt jedoch nicht, dass es bei diesen Themen keine “Sicherheit” gäbe oder dass man dazu jede beliebige Meinung vertreten könnte. Genau dieses Missverständnis ist uns jedoch so häufig begegnet, dass wir hierzu mit einem eigenen Beitrag aufklären möchten.

Derzeit (Stand 19. März 2024) befindet sich unsere Webseite im Aufbau. Dieser Beitrag, in dem wir die Verbindlichkeitsgrade des kirchlichen Lehramts und die Gewissheitsgrade der Theologie systematisch darstellen und am Beispiel der Josephologie illustrieren möchten, wird noch in den nächsten Wochen und Monaten folgen. Abonnieren Sie gerne unseren Newsletter, um über diesen und weitere neue Beiträge auf dem Laufenden zu bleiben!

Stufen des Lehramts

Gewissheitsgrade Theologie #

Fideismus vs. Rationalismus

Quintessenz: Summarisch zu einzelnen Fragen wie Alter des hl. Joseph: 100 % vs. beispielsweise Josephs Zweifel eher 80 %

Differenzierung, Beispiel/Vergleich zu Frage der Unbefleckten Empfängnis Josephs: Hier ists alles reine Spekulation ohne konkreten Anhaltspunkt im biblischen Text, daher reine “Meinungs”-Frage (“kann man teilen, muss man nicht”). Im Gegensatz dazu Altersfrage des hl. Joseph lässt sich mit konkreten philologischen Argumenten aus dem text heraus belegen, oder Josephs Zweifel auch mit interpretatorischen Argumenten. Hier gibt es also unabhängig von einer vorhandenen oder nicht vorhandenen kirchlichen Lehre schlichtweg eine exegetische Sachlage, die man mit rein rationalen Argumenten schon einigermaßen (Differenzierung Grade s.o.) hinreichend entscheiden kann.


de_DEDeutsch